Wie steht ihr zum Thema Hybriden?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wie steht ihr zum Thema Hybriden?

      Hallo

      Wie steht ihr zum Thema Hybriden?Mich würde interessieren wie ihr persönlich zum Thema Hybridisierung steht?

      Haltet ihr bewusst mehrere Sorten einer Art zusammen und "provoziert" damit neue Hybriden?Oder holt ihr euch auch spezielle Neuzüchtungen weil ihr dann was besonderes im Becken habt?

      Oder steht ihr dem Thema eher skeptisch gegenüber und haltet rein gar nichts davon?

      Ich weiß es ist ein heißes Thema aber wir sind ja auch ein nicht Hybridenverachtendes Forum,wo auch die Leute ohne Angst schreiben können die Hybriden halten.Ich bin auf ehrliche und sachliche Antworten gespannt.
      MfG der Danny



    • Re: Wie steht ihr zum Thema Hybriden?

      Servus Danny,
      ich habe auch Hybriden bei mir im Becken,ich halte aber nicht bewusst Fische zusammen,um damit Kreuzungen zu erzielen!

      Gerade die Farbvielfalt bei Hybriden finde ich sehr genial!

      Wer aber sich keine Hybriden halten möchte,kann das gern machen!

      Mfg.
      Denis.
    • Re: Wie steht ihr zum Thema Hybriden?

      Das ist ein thema, dass schon ich weiß nicht wie oft schon durchgekaut wurde.
      Es gibt leute die mögen sie und es gibt welche die sie nicht mögen. Das ist genauso
      ein thema wie Non-Mbuna mit Mbuna zusammen setzen. Alle schimpfen und jeder machst.
    • Re: Wie steht ihr zum Thema Hybriden?

      Hi,

      von Hybriden halte ich persönlich auch nix speziell wegen des Verhaltens.
      Ich bin allerdings auch kein Freund von WF da man die Tiere aus dem gewohnten Lebensraum nimmt,
      auf ne lange und stressige Reise schickt und wer weiß wieviele dabei drauf gehen.
      Ich weiß ja daß man ab und an mal frisches Blut im Bestand braucht aber wie daß manche Händler machen die dort Fangstationen haben finde ich nicht gut. Ich hab mir zwar vor ner Woche auch ein Caeruleus WF gekauft aber daß war eher ein Zufall als gewollt da ich für meinen Bock noch ein schönes Weib suchte und siehe da da war eins, ist aber allerdings von Privat und schon einige Monate eingewöhnt.

      MfG Martin
    • Re: Wie steht ihr zum Thema Hybriden?

      hi zusammen,

      also ich find hybriden sogar richtig interessant. würde einige wunderschöne tiere nicht geben, wenn die natur (ja auch der see selbst bringt hybriden hervor) nicht immer wieder hand anlegen würde. natürlich ist das geschmackssache, aber hey das ist auch ein spektrum der evolution.
      von mir ein vote pro hybrid. bitte nicht wertend verstehen. geht hier nur um persönliche meinungen.

      "Supra" schrieb:

      …Ich bin allerdings auch kein Freund von WF da man die Tiere aus dem gewohnten Lebensraum nimmt, auf ne lange und stressige Reise schickt und wer weiß wieviele dabei drauf gehen…Ich hab mir zwar vor ner Woche auch ein Caeruleus WF gekauft...

      sorry - bitte versteh das nicht falsch, aber das ist nicht unbedingt konsequent und schwer nachvollziehbar.

      "Supra" schrieb:

      …ist aber allerdings von Privat und schon einige Monate eingewöhnt…

      nochmal sorry - aber wo ist der unterschied, ob du bei privat kaufst oder dem importeur?
      ist wirklich nicht böse gemeint. erschließt sich mir leider nur nicht.
    • Re: Wie steht ihr zum Thema Hybriden?

      Halihalo,

      Wenn WF nicht mehr durfen, wirt es automatisch so sein das in Aquarien
      Hybriden entstehen in der laufe der Zeit, weil die Blutlinien kaputt gehen.

      Mann könnte vielleicht bestimmte ausgewählte Personen/Fangstationen benennen,
      die im Land selber WF nutzen um Arten zu Zuchten, die aber nur nachzuchten abgeben/Transportieren durfen.

      Wir allen wissen das WF empfindlicher sind dann Nachzuchten.
      Dadurch gehen dann vielleicht weniger Tieren ein durch Transport, und wir halten den WF in ihre naturliche Umgebung.

      Ist nur so eine Gedachte.........

      Und ehrlich gesagt...wie mann es auch seht... sobald ein Fisch aus seine naturliche umgebung geholt wirt......
      (den Malawi-See) steigt der moglichkeit das er in den ein oder andere AQ ein Weibchen oder Manchen trifft den er/sie mehr mag als seine eigene Art.
    • Re: Wie steht ihr zum Thema Hybriden?

      "Jens" schrieb:

      hi zusammen,

      also ich find hybriden sogar richtig interessant. würde einige wunderschöne tiere nicht geben, wenn die natur (ja auch der see selbst bringt hybriden hervor) nicht immer wieder hand anlegen würde. natürlich ist das geschmackssache, aber hey das ist auch ein spektrum der evolution.
      von mir ein vote pro hybrid. bitte nicht wertend verstehen. geht hier nur um persönliche meinungen.

      "Supra" schrieb:

      …Ich bin allerdings auch kein Freund von WF da man die Tiere aus dem gewohnten Lebensraum nimmt, auf ne lange und stressige Reise schickt und wer weiß wieviele dabei drauf gehen…Ich hab mir zwar vor ner Woche auch ein Caeruleus WF gekauft...

      sorry - bitte versteh das nicht falsch, aber das ist nicht unbedingt konsequent und schwer nachvollziehbar.

      "Supra" schrieb:

      …ist aber allerdings von Privat und schon einige Monate eingewöhnt…

      nochmal sorry - aber wo ist der unterschied, ob du bei privat kaufst oder dem importeur?
      ist wirklich nicht böse gemeint. erschließt sich mir leider nur nicht.


      Hi,

      is schon ok! Ich hatte eigentlich an diesem Abend vor nur 3 Lepturus zu kaufen, allerdings sah ich dann noch 3 Heterotaenia und dann eben daß Caeruleus Weibchen und war hin und weg wie schön es war bevor ich wußte daß es ein WF ist. Da war die eigentliche Einstellung erst mal vergessen.
      Ich hab schon einiges vom Stadl gehört daß die kräftig importieren und sie zu schnell verkaufen ohne die Fische richtig einzugewöhnen und dann hast Du daß Problem daß diese Tiere eben schnell verenden(spreche aus Erfahrung, mein Bruder hatte schon einige WF vom Stadl wo dann eingegangen sind).
      Wenn Du sie Privat kaufst und die schon einige Monate bei diesem sind hast Du in der Regel keine Probleme.

      MfG Martin
    • Re: Wie steht ihr zum Thema Hybriden?

      hallo

      so gebe jetzt auch mal meinen senf dazu

      in der natur passiert das eigentlich relativ häufig das sich verschiedene arten miteinander kreuzen auch wen sie verschieden aussehen
      sondt hätten wir auf der welt ja nich so eine artenvielfalt

      nur was ich daran nicht verstehe das wen das in der natur passiert und daraus jungtiere entstehen werden die nach einer gewissen zeit als meist als eigene art eingestuft

      aber wen das in menschenhand passiert in ,sagen wa mal gefangenschaft dan schlagen alle glei dir hände über den kopf zusammen und es gibt viel gerede warum ist das passiert das dürfte doch eigentlich nicht sein und so
      wen es passiert passiert auch wen es nicht gewünscht ist da kann eigentlich keiner einen riegel davor schieben weil die evulution im gange ist und sicgh alles auf ne gewisse art und weise weiterentwickelt

      finde hybriden auch nicht unbdingt toll aber das ist meine meinug zu diesem thema
    • Re: Wie steht ihr zum Thema Hybriden?

      hi

      ich kenne genug leute die da einen am liebsten den kopf abreisen würden wen man zwei mbuna arten zusammenhält die vielleicht fast gleich aussehen aber dennoch verschieden sind

      habe einige im raum dresden kennen gelernt die mir deswegen mehr oder weniger die hölle heiß gemacht haben was das soll und ob ich de n bescheuert wäre

      wen es passiert dan passiert es da kann man nichts ändern das man die hybriden nicht weitergibt ist mir klar
      aber es gibt dennoch leute die sowas machen weil sie keine ahnung haben was sie da eigentlich machen wen sie solche tiere im umlauf bringen
    • Jeder Cichlide kann mit Jedem Cichliden Nachwuchs Produzieren

      Dieses Thema hat schon zu Handfesten Katastrophen in Diversen Foren gesorgt.
      Dabei dürfte es in Wirklichkeit KEIN EINZIGES Malawiaquarium geben,( wenn nicht ständig zu 100%,Jederzeit ,ALLE Trächtigen Weibchen rausgefangen werden ,das KEIN Einziger Jungfisch durch die Lappen gehen kann, und selbst dann ist eine Hybridisierung Niemals zu 100% auszuschließen ),in dem Hybriden schwimmen.
      Denn ein Weibchen sucht sich fast immer zu 100% die Männchen aus, und es können bis zu FÜNF Männchen,oft auch Nachts,beim Kreisen mitmischen. Bis zu Fünf verschiedene Arten ,von Einem Wurf, sind also durchaus nichts Seltenes. ;)
      Viel Spaß bei der Dikussion. ^^
      Grüßle vom Conny
      PS : Auch Hybriden haben ein Recht auf Leben.
    • Also ich mag keine gezielt erzeugten Hybriden.

      Finde es gibt genügend natürlich vorkommende Arten die es zu bewahren gilt.

      Sollte es im Becken mal zu ungezielter Hybridisierung kommen würde ich die Jungtiere nicht großziehen.

      Kommt einer so durch hat er es verdient und wird von mir in gute Hände abgegeben. Natürlich nicht zu Zuchtzwecken.

      Grüße aus Franken

      Jan
    • Guten Abend Jan

      Alle Hochachtung, das Du in Deinem Becken Arterhaltung betreibst. Ich habe eins um mich an den Fischen und ihre Farbe zu erfreuen. Habe absolut nichts gegen Hybriden oder Selektionszuchten. Aber so gehen die Meinungen auseinander und ein jeder erfreut sich am eigenen Becken. Der eine mag nur endemische Malawicichliden und ein anderer die Farbenvielfalt, die auch etliche endemische von Hause mitbringen.
      Gruß Bernd !
      Der Malawivirus holt jeden , früher oder später !!!!!


    • Hallo zusammen!

      Bernd, du kennst ja meine Meinung dazu und ich denke da wie Jan! Normalerweise brauchts dieses Hybridengedöns, das bewusst gezüchtet wird nicht. Zuviele schöne und farbenfrohe Arten schwimmen im See. Man müsste sich als verantwortungsvoller Malawihalter und - züchter halt nur die Mühe machen, den Anfängern, die genau wie ich damals von diesen Tieren begeistert sind, die wunderbare Vielfalt an Arten und Farben begreifbar zu machen. Wir sind da schon auch verantwortlich das aufzuzeigen.

      Trotzdem find ich es übertrieben, wenn mir gesagt wird, dass ein Scianochromis fryeri nicht mit einem Aulonocara zu halten ist. Oder 2 Aulonocaraarten, wo die Weibchen eindeutig zu unterscheoden sind. In so einem Non-Mbunabecken wird alleine durch die geringen Steinaufbauten nix nachkommen. Ich lass sie alle bei mir spucken und da kommt nix durch. Wenn sich mal was hinter die Rückwand rettet, dann erledigt sich das trotzdem bald, da sie bis auf ca. 5mm anliegt.

      In einem Mbunabecken, in dem vielleicht 2 ähnliche Metriclimaarten schwimmen, sehe ich jetzt schon problematisch. Da sollte man sich dann doch selbst beschränken, oder bei entsprechender Beckengröße einen Scianochromis fryeri setzen und nur pflanzlich füttern. Dann regelt sein Hunger das auch wieder ;)
    • Hallo an Alle

      Ich möchte doch auch mal Die Chance nutzen und auch mal meine Gedanken hier einbringen. Ich bin nicht gegen Hybriden denn sie bereichern doch auch das angebot an Malawis.
      Wie Ihr ja schon gesehen habt habe ich schöne Aulonacara Red Orchidee und finde sie super sind ja auch aus einer selektions Zucht hervorgegangen. Ich habe selbst auch schon von diesen Nachwuchs im Aufzuchtbecken. Es sollte doch jeder nach seinem gut denken sein Becken besetzen und einrichten. Ich möchte mich an farben frohen Fische3n erfreuen wenn ich ins Becken gucke. Aber da gehen wohl auch die Meinungen weit aus einander. Ich kann auch die jenigen unter euch verstehen die solche Hybriden nicht mögen. Ich bin der Meinung solange wie nicht jeder Fisch sagen wir mal Aulonacara mit einem x Beliebigen Weibchen natürlich auch Aulonacara verpaart geht das schon in Ordnung mit Hybriden.

      Gruß Mike
      hast Du einmal den Malawivirus gibt es keine Heilung. :rofl:
    • Es soll jeder das machen was er für richtig hält. Kann ja sowieso keier ändern was in heimischen Becken passiert. Ich bin ebenfalls gegen gezielte Zucht auf Hybrieden.

      Wir sind auch der Meinung dass es so tolle und schöne Arten gibt womit sich jeder ein traumhaftes Becken zusammen stellen kann, auch ohne Hybriden.

      Aber wie gesagt, dass muss jeder für sich selbst entscheiden. Bei diesem Thema gehen eben die Meinungen auseinander. Das macht ja nix. Wir haben Züchter bei uns in der Umgebung die nur von Wildfängen die erste Nachzucht abgeben. Das sind absolut tollte Tiere. Es gibt natürlich auch wunderschöne DNZ keine Frage.

      Nun ja. Müssen jetzt los. Sind auf nen 50ger Geburtstag von einer Freundin von uns eingeladen.

      Bis später oder bis morgen.
      Servus
      Mike und Vicky