Welche Malawis seht Ihr als Raritäten an ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Re: Welche Malawis seht Ihr als Raritäten an ?

      "fjordbutt" schrieb:

      "Jens" schrieb:

      hi,

      ich bin im moment wie irre auf de suche nach einem placidochromis subocularis. entweder bin ich zu blond oder der ist wirklich nirgends zu finden.
      hab leider nur ein bild ohne copyright-vermerk und kann den inhaber nicht ausmachen. wenn jemand seine rechte verletzt sieht - bitte ich um kontakt - nehme es dann umgehend wieder raus (please contact me if your copyright is violated).

      placidochromis subocularis
      [hsimg]http://www3.pic-upload.de/24.07.10/mnfuk4lzc5fz.jpg[/hsimg] [hsimg]http://www3.pic-upload.de/24.07.10/pxyzjjwilako.jpg[/hsimg]



      WOW was für ein Klasse Fisch! Wie heißt dieser denn nun wirklich? Wenn ich beide bei Google google:) kommen recht unterschiedliche Fotos heraus.

      Die wären echt mehr als nur eine Überlegung wert....:)

      Gruß Torsten


      Hallo Torsten

      Hier habe ich bei Deister gefunden da heißt er auch so,Mylochromis subocularis.Schau mal bei Stockliste.
      <!-- m --><a class="postlink" href="http://www.deister-aquaristik.de/start.html">http://www.deister-aquaristik.de/start.html</a><!-- m -->
      MfG der Danny



    • Re: Welche Malawis seht Ihr als Raritäten an ?

      Hallo Danny

      ich hab schon mit einigen drüber gesprochen, es ist halt nicht der Mylochromis Subocularis, der Mylochromis schaut komplett anders aus.

      Den Placidochromis subocularis findet man auch nur auf dieser norwegischen Website. (<!-- m --><a class="postlink" href="http://akvaforum.no">http://akvaforum.no</a><!-- m -->)

      Laut Cichlidenstadl, gib es diesen wohl nichtmal im See... naja ehrlich gesagt weiß ich auch nicht was ich da so recht glauben soll...

      Wenn ich mal wieder in Norwegen sein sollte, werd ich alle Bestände dort aufkaufen:)
    • Re: Welche Malawis seht Ihr als Raritäten an ?

      "fjordbutt" schrieb:

      Hallo Danny

      ich hab schon mit einigen drüber gesprochen, es ist halt nicht der Mylochromis Subocularis, der Mylochromis schaut komplett anders aus.

      Den Placidochromis subocularis findet man auch nur auf dieser norwegischen Website. (<!-- m --><a class="postlink" href="http://akvaforum.no">http://akvaforum.no</a><!-- m -->)

      Laut Cichlidenstadl, gib es diesen wohl nichtmal im See... naja ehrlich gesagt weiß ich auch nicht was ich da so recht glauben soll...

      Wenn ich mal wieder in Norwegen sein sollte, werd ich alle Bestände dort aufkaufen:)



      Hallo,

      ich weiß nicht, was das alles für "Experten" sind, die sagen, das es einen Placidochromis subocularis nicht gibt.
      Das scheint mir wieder nach dem Motto zu gehen "Den kenne ich nicht, also gibt es den nicht(muss dann wohl ein Hybride sein)".

      Wieso existiert dann eine offizielle wissenschaftliche Artbeschreibung über ihn?

      Hier mal ein paar Links:
      - en.wikipedia.org/wiki/Placidochromis_subocularis
      - iucnredlist.org/apps/redlist/details/61203/0
      - fishbase.org/summary/speciessummary.php?id=2150

      Das waren jetzt die Wissenschaftlichen Links(bis auf Wikipedia). Hier noch mal ein anderer:
      - cichliden.net/HTML/Artenteil/placidochromis_subocularis.php

      Aus allen geht aber auch eindeutig hervor dass es sich bei Placidochromis subocularis und Mylochromis subocularis um ein und die selbe Art handelt.
      Wenn jetzt dem Sven seine ganz anders aussehen, kann das eventuell auch an der Standortvariante liegen, da er wohl recht weit verbreitet ist(Malawi, Mosambik, Tansania, Vereinigte Republik)!?

      Gruß Marc
    • Re: Welche Malawis seht Ihr als Raritäten an ?

      Hallo zusammen,

      als Rarität sehe ich die OB Formen der blauschwarz gestreiften M. zebras. Nicht diese dunkel- hell Scheckung, sondern solche Tiere mit nur partiell unterbrochenen Streifen, wie der Typ von Masinye. Sollte einer von euch .............

      mfG

      Peter
    • Re: Welche Malawis seht Ihr als Raritäten an ?

      Hallo, möchte mich kurz zu den Mylochromis/Placidochromis subocularis zu Wort melden.
      Ich habe bei einem Gespräch mit Ad Konings die Frage angesprochen. Seiner Meinung nach handelt es sich um ( wie bereits von marc-andree ausgeführt ) um ein und den selben Fisch. Standortvarianten gibt es sicherlich. Allerdings weichen diese nicht so stark voneinander ab das es eine Variante geben könnte, die dem schönen orangen Kerl auf dem hier eingestellten Bild gleich kommt. Somit wird es sich bei dem abgebildeten Tier ( und das ist auch meine Meinung ) nicht um einen ....subocularis handeln.

      Ein kurz angerissenes Thema waren hier auch Labidochromis caeruleus WF.
      Für den letzen Import ( eingetroffen am 06.02.2012 ) waren mir Tiere angekündigt, die dann aber leider nicht geschickt wurden.
      Ich werde aber mit Sicherheit im Laufe des Jahres noch Labidochromis caeruleus WF erhalten.
      Leider klappt es bei der Fangstation Grant derzeit noch nicht sonderlich gut mit Bestellungen bestimmter Tiere.
      Aber auch daran wird gearbeitet.

      Eine kleine Anmerkung bzw. Fage habe ich allerdings noch in eigener Sache.
      Ich lese hier mehrfach....der Herr Engel.... hat da jemand ein Problem mit mir, ist das Zufall oder Höflichkeit..... was auch immer,
      ich würde mich über eine Aufklärung per PN der betreffenden Person freuen.
      Von mir aus können wir das auch öffentlich diskutieren wenn es ein Problem gibt.
      Ich bin da offen für alles.

      Danke
      Thomas
      ( der Herr Engel )
    • Re: Welche Malawis seht Ihr als Raritäten an ?

      Hi,


      also von mir war das rein aus Höflichkeit da wir uns nicht wirklich kennen, kann aber gerne in Zukunft Thomas schreiben!;) Sollte nicht komisch rüber kommen, jedenfalls nicht von meiner Seite aus, kann ja nur für mich sprechen.

      LG Sven
    • Re: Welche Malawis seht Ihr als Raritäten an ?

      Hi zusammen,

      also mit Aulo. yellow head nkhata bay, kann ich bald dienen da ich eine Gruppe von ca 15 Tieren habe, auch Fossorochromis paddelt noch bei mir rum.

      Gruß

      Marcus
    • Re: Welche Malawis seht Ihr als Raritäten an ?

      Hey,

      denke mit Maylandia fainzilberi "makonde" und "londo" mc liege ich in Bezug auf Raritäten nicht daneben, oder pflegt/züchtet jemand diese Art aus dem Forum oder Bekanntenkreis?

      Lieben Gruß,

      Enrico

      P.S. der zebra "nkata bay" sieht verdammt gut aus. Mein Wildfang vom zebra red chin "lundo" kommt dem sehr ähnlich, hat eben noch in der Brust zusätzliche Rotanteile:)
    • Echte Raritäten

      sind Fische, welche durch was auch immer, nicht zu Letzt durch Überfischung, im Ursprungsgebiet nicht mehr auffindbar, oder die Populationen auf ein bedenkliches Minimum abgesunken sind....

      Und davon sollte der verantwortungsvolle Aquarianer die Finger lassen...... nur DNZ kaufen und auf WF und angebliche F1 verzichten.

      Sei denn es handelt sich mal wieder um eine der zahllosen Zucht-Formen.... nur zu, Jeder wie er mag....

      Ich finde es eher schade daß man immer die neuesten Arten haben muss und und schöne, längst etablierte Arten in Vergessenheit geraten. logisch das der Handel da gerne puscht.... trotzdem sind WIR daran Schuld... Händler verkaufen eben das gewünschte "Produkt" am Besten... die "Wünsche" entstehen bei UNS, werden dann möglichst effektiv vom Handel umgesetzt..... die wollen ja nur "Unser Bestes"..... ratet mal....

      Geld regiert die Welt, Alle machen mit... naja..
      nix für ungut. Ich beneide Niemanden wenn er solche Fische sein Eigen nennen darf... aber einmal nachdenken, darf man schon...
      Gruß aus Berlin-Schöneberg
      Kalle
      Geht´s den Fischen gut, geht´s mir gut...



      Mitglied im VDA und Aquarienfreunde Anubias Spandau
    • hey kalle,



      da kann ich dir in diesem punkt nicht unbedingt zustimmen. denn welchen sinn macht es, malawis zu züchten in unmengen, die quasi unlängst verbreitet sind und die quasi jeder zweite züchter in seinem programm hat? dann nämlich stirbt die artenvielfalt aus und wir konzentrieren uns nur noch auf eine verschwindend geringe auswahl.
      andererseits werden die schönen und etablierten arten gar nicht in vergessenheit geraten, nur weil sich aquarianer auf die zucht seltener malawis konzentrieren. das widerspricht sich ja quasi schon im satz. warum sollten denn aquarianer auf schöne arten verzichten? sie haben sich doch gerade deshalb etabliert;)

      im gegensatz denke ich, dass es durchaus sinn macht, weniger verbreitete arten zu züchten, d.h. sie zu vermehren und unter die leute zu bringe. so sorgt man für die verbreitung und stabilisierung seltener arten. und ich gehe noch einen schritt weiter: falls es ähnlich wie beim victoriasee ebenfalls irgendwann einmal den malawisee erwischen sollte und dieses gewässer vollkommen zerstört wird, dann sind wir froh darüber, dass wir zur verbreitung der artenvielfalt in unseren aquarien beigetragen haben...dann gehören unsere malawis vllt. irgendwann sogar dem artenschutzprogramm an. und vor welchem problem wir dann stehen, wenn die artenvielfalt zugunsten besonders beliebter aquarienfische weichen muss, sehen wir schließlich ebenfalls am arterhaltungsprogramm für den vicotoriasee...dort fehlt eben gerad diese vielfalt....

      lieben gruß,

      enrico
    • Hi,

      schließe mich Enrico da an!

      Außerdem kann Seltenheit auch dadurch begründet sein, dass die Fanggebiete schlecht zu erreichen sind, in großen Tiefen liegen, es dort gefährlich ist etc. Das alles bedeutet aber noch lange nicht dass es von der Art dort wirklich nur noch ein geringes Vorkommen gibt.
      Das Angebot hierzulande gibt eben nicht unbedingt Auskunft über die Menge an Tieren die noch in der Natur vorhanden sind, da spielen auch noch einige Faktoren mehr eine Rolle.

      LG Sven