Neues auf dem Markt

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Re: Neues auf dem Markt

      Wir sind auch nicht unbedingt Fans der Hybriden. Eigene Neuzüchtungen kommen bei uns definitiv nicht in Frage aber die Arten die wir führen sind bei uns die mit !!!Abstand!!! bestverkauften Fische. Obwohl man ja so oft ließt dass die meisten Halter kein Interesse daran haben... schon komisch :)
    • Re: Neues auf dem Markt

      so picupload geht wieder, hier noch die versprochenen:

      Aulonocara Harlekin (noch ein wenig verwüstet, es schwimmt erst anderthalb Woche im Becken)





      Sciaenochromis fryeri "ahli Snow White" (vom Zierfisch-Store)



      zwar kein Hybrid, aber dennoch einer meiner Lieblingsbarsche
      Aulonocara stuartgranti Maleri
    • Re: Neues auf dem Markt

      Guten Morgen zusammen.

      Wie viele schon sagten, es ist immer Geschmackssache.

      Ich persönlich finde den Aulonocara Gold echt schön.

      @Bernd: Hast du schon was über Preise in erfahrung bringen können? Von mir aus sind es nämlich nur 380 Km ;-)

      Auf der HP steht zwar Warteliste, aber da wartet man doch gern.

      Die Frage die ich mir stelle, aus welchen "Ursprungsfischen" ist der wahrscheinlich gezüchtet worden?
      Denke das auf jedenfall ein Aulonocara baenschi mit drin war.

      Schönen Arbeitstag noch...

      Mischa
    • Aulonocara Gold

      Hallo,

      der Aulonocara Gold, erinnert mich an den Aulonocara Saffron, der auf Thomas Seifert Seite abgebildet ist.
      Bin mal gespannt was man später wieder über den Erstzüchter zu lesen bekommt.
      Den in Asien schwimmen sie auch schon rum.
      Also wie beim Firefish. Kam er von Asien nach Deutschland, oder war es eine zeitgleiche Enstehung.

      Lassen wir uns mal überraschen. Für mich aber ein absoluter Top Fisch.
      Ein Showbecken mit Saffron und Red Coral müßte bombastisch aussehen.

      Gruß Igel
    • Re: Aulonocara Gold

      Hallo Igel,

      von welchem Aulonocara "Gold" redest du denn, wo hast du den gesehen, wieso der Vergleich mit dem "Saffron"? Es gibt auch keinen wirklichen Unterschied zwischen den ganzen "Namen". Ich kenne ja die Tiere, aber eine Linienzüchtung solcher Tiere ist mir fremd, wüsste niemand der sowas hat. Vlt hast du ja ein Foto von deinem(?) Gold? Oder möchtest du auf diesem Wege evtl. jemand suchen der welche hat?

      Gruß

      Marvin
    • Re: Aulonocara Gold

      Hallo,

      mein Kommentar bezog sich auf diesen Link:
      <!-- l --><a class="postlink-local" href="http://www.malawi-coast-forum.de/viewtopic.php?f=32&t=5203">viewtopic.php?f=32&t=5203</a><!-- l -->

      nur hatte ich statt auf Post Reply, ausversehen auf New Topic gedrückt, und somit unbeabsichtigt ein neues Thema geöffnet.

      Bilder findest du hier, wenn du etwas nach unten scrollst:
      <!-- m --><a class="postlink" href="http://www.aquarienclub-carinthia.at/club/index.php?idSite=33">http://www.aquarienclub-carinthia.at/cl ... ?idSite=33</a><!-- m -->

      Hier als Video:
      <!-- m --><a class="postlink" href="http://www.youtube.com/watch?v=zxR4NMjC0vk">http://www.youtube.com/watch?v=zxR4NMjC0vk</a><!-- m -->

      Hier als Saffron:
      <!-- m --><a class="postlink" href="http://www.malawi-duo.de.tl/Non-Mbuna.htm">http://www.malawi-duo.de.tl/Non-Mbuna.htm</a><!-- m -->

      Hier auch als Saffron:
      <!-- m --><a class="postlink" href="http://www.google.de/imgres?imgurl=http://www.malawi-firefish.de/images/11-2007/safran1.jpg&imgrefurl=http://www.malawi-firefish.de/aulonocara_saffron.php&usg=__7nVl7GariiawE1qeqy_4Hw20u0g=&h=828&w=1024&sz=147&hl=de&start=89&sig2=jAZuusu-T6sox5Mg9K6mXA&zoom=1&tbnid=UyF4qbzR99RhjM:&tbnh=145&tbnw=193&ei=LjAyT6n3PNHOsgam94idBA&prev=/search%3Fq%3Daulonocara%252Bgold%26hl%3Dde%26biw%3D1920%26bih%3D969%26tbm%3Disch&itbs=1&iact=rc&dur=424&sig=107000629187097114144&page=3&ndsp=48&ved=1t:429,r:13,s:89&tx=106&ty=82&biw=1920&bih=969">http://www.google.de/imgres?imgurl=http ... 20&bih=969</a><!-- m -->

      Und hier auch als Saffron:
      <!-- m --><a class="postlink" href="http://blog.naver.com/PostView.nhn?blogId=diznwkrkd&logNo=60150062200">http://blog.naver.com/PostView.nhn?blog ... 0150062200</a><!-- m -->

      Interresse hätte ich auch an den Tieren, allerdings müßte man erst mal wissen ob sie Stammfest sind, oder nur eine Mischung aus einer Zuffalskreuzung.

      Gruß Thomas
    • Re: Neues auf dem Markt

      Also ich finde so ein Becken voller Hybdriden hat rein optisch schon ziemlich viel, vor allem wenn man nur Böcke drin hat. Es ist halt ein buntes Erlebnis und als "Show" wirklich toll. (Ich persönlich halte natürlich die Tiere nie ohne Weiber) Das geht aber natürlich auch generell mit anderen Tieren genauso, bloß sind hier halt viele und oft intensivere Farben gegeben.

      Ich kenne den Saffron nur vom Seifert. Er hat mir aber auch gesagt, dass der Stamm noch lange nicht fest ist und vor allem mit was für Weibern man diesen weiterführt. Jeder kann sich ja sein eigenes Bild machen wo das gelb herkommt. Wenn man die anderen Tiere so anschaut ist ja eher wenig gelb drin. Also wird man einen Benga/Maleri etc. Weibchen auf einen möglichst hellen Firefishbock gesetzt haben, damit kein Orange entsteht mit möglichst flächigem weiß im Körper. Dann aus den Tieren halt weiter selektiert bis ein schönes Tier rauskam. Aber genauso so lange wie der Saffron kam ( glaube der Seifert hat davon auch nur seine 2 Zuchttiere, wenn ich nicht irre) wird es auch dauern bis es einen Stamm gibt. Es tauchen sicher überall solche Tiere auf, ich hatte selbst vor 4 Jahren solch ein Tier, war eines meiner ersten großen Tiere, unten mal ein Foto.

      Mittlerweile gehen viele Züchter ja eher in die Pinke Richtung, was ich persönlich sehr schön finde, als ein orangerot oder gelb.

      Zu der Namengebung ist nur zu sagen, es ist wie ein spezieller Name eines Tieres wie "Otto" oder "Eddy" für mich, bloß so dass man die Farbe des Tieres etwas beschreibt. Ich kenne eigentlich bis auf den Firefish/Eureka keine wirklich gut funktionierende Linie, ich hoffe ich vergesse grad keine ;)


    • Arten und Handelsnamen...

      Hallo Leute, dieses Thema ist ja schon sehr lange im "Bertrieb"
      Deshalb möchte ich gerne trotz aller verständlichen Reaktionen der Aquarianer auf folgenden Umstand hinweißen:



      Wir unterhalten uns hier über "ARTEN" eng. Species.
      Alleine das ist schon eine irrige Annahme.

      Neue Arten können nur von anerkantten Experten über Veröffentlichungen in wissenschaftlichen Publikationen quasi ins Gespräch gebracht werden.
      Wenn weitere Wissenschaftler diese Art als erwiesen neu anerkennen, wird diese wiederum auf diesem Weg veröffentlicht.

      Wer nach "echten Arten" sucht kann ebenfalls nur diesen Weg beschreiten.

      Als Grundlage für die Anerkennung kann ausschließlich ein Fisch gefangen im Heimatgewässer und auch dort sofort als vermutlich "neue" Art erkannte Species sein.

      Bis zur Bestätigung hat dann der vorläufige Name dieses schöne "sp" im Namen......

      Alle anderen Namen, egal wer sich diese auch immer ausdenkt, basieren vielleicht auf anerkannten Namen, sind aber als solche "nur" Handelsnamen ohne wissenschaftlichen Hintergrund.

      Also erübrigt sich die ganze Diskussion über was ist ein Hybrid, jedenfalls in diesem Zusammenhang, gänzlich.

      Importeuere, Händler, große und auch kleine Züchter können Ihre "Produkte" bezeichnen wie sie möchten.

      Der Dumme ist und bleibt der gutgläubige Käufer....

      Inwiefern dieser darauf überhaupt Wert legt ist ausschließlich SEINE Entscheidung.....

      Den Einen stört´s, den Anderen eben nicht......

      Da es im Fischbereich keine Zuchtverbände und Zuchtbücher gibt, gibt es auch keine Instanz die da eine Art "Überwachung" oder "Kontrolle" betreibt.

      Einzig vorliegende Artbeschreibungen der Wissenschaft dienen als Nachweis der vorliegenden Art.

      Für uns Laien bleibt eigentlich nur der Weg über die Fachbücher anerkannter Autoren wie Spreinat.
      Zugriff zu Daten aus der Wissenschaft dürften wohl die Wenigsten von uns haben....

      Also, so lange keine Qualzuchten oder ähnliche Deformierungen auftreten: kauft euch die Fische nach Eurem Geschmack, Euren Ansprüchen und mit Eurem Geld....

      Nur diese endlose Diskussion über Arten und Hybriden kann jeder ganz schnell für sich beantworten.
      Wo endet Selektion, wo fängt der Hybride an, fließende Grenzen, wie so oft in der Natur....
      Also schaut in die Fachliteratur, wenn die angebotene "Art" da nirgendwo Erwähnung findet, sind zumindest Zweifel berechtigt....

      Nur ein schon eingebrachtes Beispiel: Labidochromis "Hongi" ist eine anerkannte Species, das "red Top" eine nette Erfindung der Züchter... nicht mehr und nicht weniger.
      Da diese Tiere erst in der Fx-Generation aufgetreten sind, werden Sie niemals auch nur ein "sp" bekommen. Als eigenen Art schon ganz und gar nicht anerkannt.

      Trotzdem, einer der schönsten Labidochromis... nur das "Red Top" wird beim normalen Halter von Generation zu Generation wieder verschwinden.....

      Echte Hybriden werden durch Kreuzung zweier anerkannter Arten gezeugt... oft genug auch bei uns, unbemerkt und unbeabsichtigt... leider.

      So, jetzt Fußball, schönen Abend noch.....
      Gruß aus Berlin-Schöneberg
      Kalle
      Geht´s den Fischen gut, geht´s mir gut...



      Mitglied im VDA und Aquarienfreunde Anubias Spandau
    • Kurz nochmal ein Hinweis zu den Tieren von Aras World. Ich habe jetzt schon von 3 Seiten gehört, dass derjenige hinter dem Namen einfach eine Menge Hybriden-Züchter in Süddeutschland abgeklappert hat und sich dort einfach die Tiere die er gut fand mitgenommen hat. Es gibt von keinem seiner speziellen Tiere eine Linie geschweige denn selektiere Nachzuchten einer Art. Ich habe zwar gehört, dass er Nachzuchten aus den einzelnen "Hybrid-Arten" anbietet, aber es ist einfach ein reines Glücksspiel, wie die Tiere danach werden, 2 der genannten Personen verkaufen deshalb an ihn auch keine Tiere mehr. Er gibt halt einzelnen Tieren Namen, die er erworben hat.

      Beim Seifert z.b streut es sich auch noch ziemlich viel, aber man kann zumindest in seinen Verkaufsbecken die Zugehörigkeit schon sehen.

      Vlt hilft das jemanden oder auch nicht ;) Ich bin weiß gott nicht abgeneigt was Hybride angeht und würde auch gerne eine eigene "Linie" haben. Allerdings interessiert mich gerade eher die Jacobfreibergi Richtung. Habe einen super Eureka Bock bekommen und habe bei meiner letzten Deutschlandtour dazu noch einen Jacobfreibergi in Richtung Pastell beim Seifert bekommen. Sehr schöne Tiere. Das einzige was mich leider etwas stört sind immer die Formen. Der Eureka Bock ist wirklich noch sehr Nahe an der Orginalform und seine Weiber ebenfalls, die könnten auch direkt ausm See kommen, einfach ein Traum. Aber man sieht eben wie oft andere Tiere eingekreuzt werden und wie hochrückig die Tiere werden.

      Ich werde mich deshalb, falls ich mal etwas mehr Becken aufstellen darf ;) Nur auf möglichst Artenorientierte und Formorientierte Hybriden versuchen, aber einfach aus persönlichem Interesse.

      Falls jemand größere Iceberg Ahlis abzugeben hat oder auch normale Ahlis kann er mir ja eine PN schicken, meine Schwiegereltern möchten welche haben.

      Gruß

      Marvin
    • marvstar schrieb:

      Aras World

      marvstar schrieb:

      Es gibt von keinem seiner speziellen Tiere eine Linie geschweige denn selektiere Nachzuchten einer Art. Ich habe zwar gehört, dass er Nachzuchten aus den einzelnen "Hybrid-Arten" anbietet, aber es ist einfach ein reines Glücksspiel



      hi,

      hast du mal den Labidochromis Panda gesehen? das war doch purer zufall, aber ein sehr schönes tier wie ich finde.

      ein wirklich interessantes thema, aber irgendwie bin ich von den hybriden abgekommen.

      gruß torsten


      PS: marvin, stell doch mal ein paar fotos ein ?