Sagt mal Einstellung........Bitte :-)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Sagt mal Einstellung........Bitte :-)

      Hab eine Canon Eos 600D ! 3 Objektive 1-Kit objektiv 2-Telezoom 55-200 Sigma 3-Telezoom 70-300 Sigma ! Habs jetzt so oft versucht gute Photos zu schiesen ohne Blitz weil ich angst hab das sich die Malawis erschrecken ! 2 Externe blitze besitze ich mit Funkauslöser ! Welche ist die beste Einstellung oder mit welcher Einstellung Photographiert ihr ????? :dash:
    • Da kann ich dir leider überhaupt nicht weiterhelfen. Ich kaufe mir erst eine Kamera um unsere Fische zu knipsen. Die Nikon 1 wirds.

      Ich hoff es kann dir da jemand helfen. Glaube daß unser Kalle da ganz fit ist auf dem Gebiet.

      Grüße von Vicky und mir
    • Halle mein Lieber.... oh je, das Thema ist so vielseitig, da gibt´s keine Einstellung "für alle Fälle".

      Grundeunstellung bei mir :

      Kit-Objektiv : Blende 8, Blitz auf ETTL und so platzieren, das die Reflexionen nicht auf dem Bild sind. So nah wie möglich an die Scheibe ist immer gut. Blitz ist eigentlich kein Problem, meine Fische reagieren gar nicht mehr....

      Fokus auf Servo, Belichtungsmessung auf Spotmessung Bilder immer auf höchster Stufe RAW speichern. Dann kann man Belichtung und Weißabgleich am PC bequem anpassen ohne beim Fotografieren ständig an diese Dinge zu denken und zig Versionen zu testen.
      Das bei der Canon mitgelieferte DPP ist absolut OK und ausreichend.

      Für wirklich gute Aufnahmen wirst du ein Makro benötigen. Ich nutze z.B.das noch bezahlbare EFS - 60 1:2.8 USM

      Wenn ich mal unvehofft zu Geld komme wird´s ein EF-100 IS USM für schlappe 850€. Tele mit langen Brennweiten erfordern dann Stativ und viel Licht. Die Belichtungszeit sollte kürzer sein als die verwendete Brennweite. 200mm = max 200/sec. 60mm = 60/sec. ideal für Blitzeinsatz.

      Nahfokusgrenzen von mehr als 25-30 cm sind für Fischfotos unbrauchbar. Ergebnis wäre viel Becken und Wasser und wenig Fisch :thumbsup:

      Und einfach probieren. Für eine wirklich gute Aufnahme braucht man unzählige Versuche so ca. 50-100 zu Eins.

      Ohne Blitz geht´s auch, mit genug Licht über dem Becken... schön richtung Kamera abschirmen. Ausprobieren mit Belichtung auf TV und ca. 100/sec . Wenn das Licht reicht ist gut, wenn nicht wird die kamera das Bild verweigern.
      Scheiben top sauber und alle Lichtuellen im Raum aus, welche Reflexionen in den Scheiben erzeugen könnten. Nacht und nur die Beckenleuchte an ist ideal.

      Kannst mich auch direkt Fragen per Mail, oder eben weiter hier..... viel Spass an Fisch und Foto....
      Gruß aus Berlin-Schöneberg
      Kalle
      Geht´s den Fischen gut, geht´s mir gut...



      Mitglied im VDA und Aquarienfreunde Anubias Spandau
    • Danke Kalle sehr Hilfreich und Top Beschreibung ttl blitze besitze ich ich wollte es nur Vermeiden die Malawis mit dem Blitz zu erschrecken oder zu Schockieren!!! Werde die blitze dann erst auf kleiner stufe stellen habe bis jetzt immer ohne Blitz Photographiert den ISO auf 1600 geschraubt und blende 5.6 belichtungzeit 1/50 alles drüber zu dunkel! Ich werde aus Sicherheitsgründen den Diffusor vor den Blitz setzen mal schauen Bilder werden folgen.
    • Blitz und Blende

      OK... dann schön ausprobieren.

      Diffusor hab ich immer drauf... Blende 5.6 hat den Nachteil der sehr geringen Schärfentiefe.

      Kann ja auch ein Vorteil sein, aber eben nicht immer. Selbst Fisch, der ruhig steht, von der Seite, reicht die Schärfentiefe kaum aus....

      Ich versuche immer den Blitz von schräg unten als ausgleich zur Beckenlampe von Oben zu halten, ganz na an der Scheibe, dann ist der reflex ausserhalb des Bildes.... (meistens .... ;) )

      Auf den Kies blitzen bringt auch interessantes Licht, wenn der Boden nicht mit am Foto ist, z.B. makro vom Kopf usw....
      Gruß aus Berlin-Schöneberg
      Kalle
      Geht´s den Fischen gut, geht´s mir gut...



      Mitglied im VDA und Aquarienfreunde Anubias Spandau
    • Abend Lieber Kalle werde es erst morgen schaffen bin mal gespannt was raus kommt ok ich gebe zu meine Malis sind ja noch Relativ jung aber sind in meinen Augen trotzdem Schön !!! Das Pärchen Aluncora Peacok oda so ähnlich sind gerade mal 9 M alt und red fire sind 6-7 M jung ! Wan werden die den überhaupt Geschlechtsreif ???
    • .... Geschlechtreife

      besteht schon sehr früh. So ab ca. 50% der "normalen Größe"

      Die frage ist eher, wann traut sich ein Fisch das zu tun, was er tun muss um das Überleben der Art zu sichern?

      Wenn alle Besatzfische relativ jung und gleichzeitig im Becken sind, wird das sehr schnell der Fall sein. Später dazu gesetzte Fische haben es schwerer, müssen erst ihre Rangordnung im Becken sicher stellen.... da können sich die Kerle nötigenfalls über mehrere jahre als W tarnen.

      Ist der Boss eines Tages weg, ist der Bock in wenigen Stunden, ja manchmal nur Minuten, voll in Farbe um Eindruck bei den Mädels zu schinden und Rivalen in die Schranken zu weisen.

      Rekord war bei mir ein Kadango-Mädel welches sich nach VIER JAHREN plötzlich als Kerl entpuppte.... vergiss alle Theorie aus Büchern. Die stimmt oft aber nicht immer. Und nie vergessen. Unser Fische können nicht lesen, nur Ihre Gene und ein paar Erfahrungswerte steuern Ihr Verhalten.

      Das können wir wieder nicht lesen.... Ausgang wie immer: Unentschieden, 50 / 50 genau so hoch ist die Trefferquote bei Gechlechtsbestimmung vor der ersten Brut der Mädel....

      Viel Spass beim Fotos schiessen, lass mal paar hier sehen....
      Gruß aus Berlin-Schöneberg
      Kalle
      Geht´s den Fischen gut, geht´s mir gut...



      Mitglied im VDA und Aquarienfreunde Anubias Spandau