Demasoni hybriden

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Muss ich auch meinen Senf dazu geben!

      Mir hat auch mal ein Fire Fish ein Protomelas taiwan reef Weib begattet. Ich wollte auch schauen was draus wird, bin aber mittlerweile froh, dass sie eingegangen sind.
      Sie waren einfach nicht so lebensfähig wie die Yellow Nachzuchten mit denen sie schwammen!

      Ich finde, dass der Mensch nicht Gott spielen soll und der Schöpfung ihren freien Lauf lassen soll! Dieser freie Lauf ist nur in freier Wildbahn möglich und nicht in diesen engen Pfützen, die wir uns oft anmassen artgerecht zu nennen!
      Klar schnappt sich da im Aquarium mal ein Ahli irgendwas, das nicht bei 3 hinter der Anubie ist, allerdings hat das in meinen Augen nix mit Evolution zu tun!

      Wir Menschen nennen uns oft die Spitze der Evolution und sollten deshalb unserer Verantwortung gerecht werden und mit ihr nicht Raubau treiben, in dem wir daheim im stillen Kämmerlein an ihr rumpanschen, nur weil die Farbe etwas röter oder gelber oder lilablassblauer sein könnte!

      Wer die Natur liebt, liebt auch die Tiere so wie sie sind und kann sich an ihnen erfreuen und muss sie nicht in Kunstwerke verwandeln, sei es aus materialistischen oder persönlichen Gründen!

      Nix für unguat, wia ma in Bayern sogt!!!!!!
    • Eins verstehe ich absolut nicht, warum werden bei den Malawis solche Diskussionen geführt. Vielleicht bin ich da schon zu alt oder schon zu senil um so etwas zu begreifen. Überall im ganzen Tierreich gibt es Zuchtvarianten, ohne das so abfällig geschrieben wird. In der ganzen Hundezucht oder bei den Vogelzuchten.
      Ich betreibe doch keine Arterhaltung mit meinen Becken , kann ich gar nicht und was hätte ich da davon. Nichts , sondern würde meine Becken reduzieren bzw abschaffen.
      Ist für mich in der heutigen Zeit absolut Weltfremd oder ich bewege mich im Kreis auf einem Bierdeckel und versuche nicht runter zu fallen.
      Für mich hat sich das Thema erledigt, da man keinen Dialog führen kann sondern eine Dogmatische Ausrichtung mit der ich mich nicht anfreunden kann. Habe bis jetzt nirgendwo gelesen, das einer der Hybriden hat, so abfällig sich ausgedrückt hat über Leute die endemische Malawis pflegen. Mir kommt es vor als will man sich dahinter verstecken.
      Jeder soll das machen , was er am besten kann ohne Grundsatzdiskussionen.
      Gruß Bernd !
      Der Malawivirus holt jeden , früher oder später !!!!!


    • hallo jungs immer gans ruhig das war ein zufall und nicht geziehlt aber ich war auch neugirig was rauskommt.mit dem futter läuft das priema der vater frist seit 4 jaren normales futter mus sich daran gewöhnt haben den den geht es super wie mann sieht ist nach dem jello der 2te boss im aq., die jungen habe ich mit normalen aufzuchtfutter großgezogen fressen sehr gern gefrorene weiße mückenlarfen und artemien sind toll gewachsen und wollen sich vermehren.werde sie aber nicht mehr rausnehmen nicht wegen der kritik sondern weil mein wissensdurst gestillt ist ich wollte sehen wie sie aussehen und das habe ich jetzt (SUPER) :thumbsup: .ich habe schon geahnt das das viele nicht so toll finden aber die masse steht meiner meinung nach auf hybriden und wie gesagt in den see kommen sie sowiso nicht mehr.ich werde jeder zeit mischlinge großziehen wenn ich denke das sie schön werden würde aber immer darauf hinweisen wenn ich sie weiter geben sollte.für mich ist das immer noch ein hobby und ich binn keine fischerei gesellschaft ich verkaufe keine fische tausche höchstens mal mit freunden oder gegen futter .
      bernd kannst du beide viedeos nicht sehen oder nur das eine :pillepalle: weis nicht was ich da falsch gemacht habe.
      gruß micha
      Gruß Micha

    • Hi Micha, Servus Bernd!

      Ich habs ja so geschrieben, dass es im Aquarium durchaus passieren kann, dass sich artfremde Fische paaren können und dann ist das so. Ist mir auch schon passiert, wie ich auch angemerkt habe.
      Nur geht mir diese, ich nenns mal salopp gesagt Lobhudelei auf irgendwelche Züchtungen zu weit und Bernd, wir haben uns ja beim Forumtreffen auch über dieses Gott spielen und dass sich Leute nicht mehr als Züchter, sondern als Crèateur sehen unterhalten, und damit habe ich ein Riesenproblem. Das ist Profit machen auf Kosten der Kreatur und der Natur! Klingt jetzt zwar hart, aber so sehe ich es. Ich hab mir am Anfang auch keine Gedanken darüber gemacht, erst als du dich mit mir über deinen Besuch beim Herrn Seifert unterhalten hast, habe ich darüber nachzudenken begonnen. Und durch diesen Gedankenaustausch und mein Sinnieren über dieses Thema und auch durch die Erfahrungen, die ich mit Hybriden gemacht habe, bin ich zu dieser Meinung gekommen.
      Es gibt soviele schöne und farbenfrohe Arten in unserem geliebten Malawisee. Die sollten gehegt und gepflegt und erhalten bleiben. Wenn sich dabei neue Arten im See entwickeln, dann ist das doch wunderbar und zeigt mir, dass sich die Evolution wieder ein Wunder ausgedacht hat!!!! In wie weit bei manchen sogenannten Zuchterfolgen die Evolution ihren Zauberstab hat kreisen lassen, da bin ich mal skeptisch!

      Und noch eins sei angemerkt: Mir gefallen diese herausgezüchteten Arten bei Katzen, Hunden etc. auch nicht, die nackt sind, eine eingedätschte Nase haben, eigentlich mehr wie eine Ratte als ein Hund ausschauen..... Ihr wisst was ich meine!!!!

      Ach ja und noch was: Nix für Unguat, wie man in Bayern sagt!!!!!

      @Bernd: Wir könne uns gerne über das Thema unterhalten, wenn du dich hoffentlich bei mir mal blicken lässt! Ich kann mich nur die nächste Zeit nicht mehr dazu äussern, da ich heute mittag an der Hand operiert werde und deshalb Forumtechnisch erst mal out of order bin!

      Ich wünsch euch allen eine schöne Zeit und verbleibe mit ..........
    • Moin,

      in Zeiten der Globalisierung, werdet Ihr Euch noch mehr reinziehen können !! Die Berichte zeigen was so in anderen Ländern gemacht wird . Klar leb ich in Deutschland, aber so dogmatisch möchte ich nicht werden .

      Wenn ich schreibe , jeder macht Seins , dann ist das so üblich, auch in einer Demokratie .

      Wenn hier von Evolution und Wunder geschrieben wird , gebe ich Dir Recht. Das was der Herr Seifert geschafft hat, Junge, da können dem viele nicht das Wasser reichen . Weil die Evolution, da bei der Verteilung nicht alle gleich bedacht hat . Ich beneide die Leute , die sowas können !

      Wir essen türkisch , indisch und gerne griechisch und bei unseren Fischen wollen wir bestimmen, wer leben darf und wer nicht . Toleranz....

      Gute Besserung und BG Olaf
    • Was ein Quatsch....

      ich sag ja auch nicht dem Türken er soll ein Gyros machen, oder dem Italiener ein Schweinebraten.

      Wenn ich zum Inder, Türken, Italiener essen gehe möchte ich Original Essen....keine Experimente wie z.B. Türkischen Rinderschmorbraten oder Italienischen Döner.

      Also bitte ich akzeptiere echt jede Meinung....sofern ich sie ernst nehmen kann.

      Nix für Ungut
    • Das ist alles wie immer ein heikles Thema, deshalb versuche ich da auch immer recht neutral zu sein.

      Evolution ist hierbei natürlich ein sehr fragwürdiges Wort, um eine Entwicklung der Malawis zu sehen, die in Aquarien leben. Ich gebe Olaf in dem Sinne recht, dass die Tiere im See sich auch verändern, aber eben nicht der Farbpracht wegen, sondern einfach, weil bestimmte Standortvarianten aufeinandertreffen, die erstmal gentechnisch zusammenpassen. Ich denke ein Mbuna und ein Nonmbuna haben im See unterschiedliche Lebensräume und auch unterschiedliche Verhalten bei der Paarung, sodass es dort eher selten bis gar nicht vor kommt. Zumindest wirken sämtliche Unterwasseraufnahmen, die ich bisher bei Youtube und im Fernsehen gesehen habe so, als ob es "ausschließlich" artenreine Tiere dort gibt. Dass es trotzdem vorkommt will ich aber sicherlich nicht abstreiten.

      Die Hybridisierung wird ja erst durch die im grunde zu kleinen Becken gestärkt. Ich zitiere mal einen Züchter "Du kannst im Prinzip alles miteinander kreuzen, ich mache das immer so, dass ich einen Bock mit verschiedensten Weibern zusammen in einem kleinen Becken halte". Würden die Becken größer sein oder die Gruppen anders gewählt werden, wäre die Hybridisierung deutlich weniger.

      Ich gebe meinen Vorrednern recht. Es gibt alle Farben im Malawisee, aber zum einen ist die Qualität die man oft bekommt einfach nicht "knallig" genug, sondern eher natürlich. Aus Sicht eines Naturfreundes kann ich es sehr gut nachvollziehen, dass viele die "zwanghafte" Hybridisierung als sehr kritisch ansehen. Sehe ich teilweise auch so. Aber ich nehme mal als Beispiel einen Aulonocara Eureka oder Othopharynx lithobates. Wenn ich mir da die ganzen Tiere anschaue, so kann ich mir nur sehr schwer vorstellen, dass diese nicht durch Einkreuzung verändert worden sind - werden aber kaum kritisch angesehen.

      Ich finde die Zukunft gehört aber defintiv nicht den Hybriden, so hoffe ich zumindest. Leute die sämtliche Kreuzungen erschaffen, wo dann teils Farbspiele entstehen find ich zwar teilweise wirklich schön und würde sie mir auch ins Becken setzen. Aber es gibt deutliche Unterschiede. Ich nenne jetzt keine Züchter, weil ich denke dass jeder dann selbst Erfahrungen machen sollte, aber ich habe teilweise wirklich sehr unförmige Tiere gesehen, Tiere mit krummen Rücken, die aufgrund der Farbe groß gezogen wurden, Ahlivarianten (Am Farbschlag erkennbar) die enorm hochrückig sind und dann flach werden. Firefishe mit Buckel und spitzen Maul. Klar sieht man nicht unbedingt was aus ihnen wird und wie sie sich von der Form her entwickeln, aber mir muss doch als Züchter selbst klar sein, solches zu verhindern.

      Ein Ahli muss eine Ahli Form haben und man kann ihn dann nicht Aulonocara-Ahli nennen nur weil man nicht mehr weiß, was eigl drin ist, auch wenn er enorm schön ist.
    • Moin Marvin,

      wenn ich Krüppel sehen würde , glaub mir, ich bin die Axt im Wald....

      Die Genvielfalt unser Malawi, ist ja von der Natur vorgegeben. .

      Da Du die Ahli hier anführst, hoffe ich, Du meinst nicht meine ?? . . .

      Denn schau Dir den Schlanken an gegen die Aulonocara .

      Möge der Micha aus seinen auch was machen !!

      Einen schönen Tag noch und BG Olaf
    • Bis jetzt steht dem Besuch nichts im Wege und das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. Natürlich kann man sich sachlich darüber unterhalten ohne sein Gesicht zu verlieren. Wäre ja fatal , wenn alle die gleiche Meinung bzw Geschmack hätten.Dies wäre kein Fortschritt sondern Rückschritt . Freue mich schon darauf.
      Gruß Bernd !
      Der Malawivirus holt jeden , früher oder später !!!!!


    • Also, ich quäle mich hier jetzt mal mit einer Hand, da ich schon noch ein paar Antworten und Fragen habe.

      Ich weis ja nicht, was ein Gedankenaustausch und eine Diskussion mit Demokratie zu tun hat, und warum man dann einem gleich immer mit dem Leitsatz "jeder macht seins" kommen muss? Argumente sind gefragt und nicht Schlagworte!
      Natürlich soll jeder sein Hobby so ausleben wie er es mag und auch für sinnvoll hält, aber man muss auch mal eine andere Meinung hören und sie vielleicht schlucken und akzeptieren, dass es sie gibt, auch wenn einem die Faust in der Hosentasche schwillt. Das ist dann Demokratie, freie Meinungsäusserung! Nicht "Jeder macht seins", denn das ist dann Anarchie ;)

      Ich will meine Meinung auch nicht als dogmenhaft stehen lassen, dafür sind andere zuständig, sondern eine andere Sichtweise darlegen. Wenn ich so dogmenhaft wäre, dann hätte ich auch von Haus aus keine Antennenwelse im Becken gehabt.

      @Olaf:
      Deine Bewunderung für den Herrn Seifert in allen Ehren, aber ich teile sie nun mal nicht! Vor allem frage ich mich, was er dann mit Tieren macht, die nicht seiner Erwartung entsprechen???? Die nicht in sein angestrebtes Farbspektrum passen!!! Die durch Überzüchtung degeneriert und kaum lebensfähig sind!!!! Und vor allem, was machen die vielen ahnungslosen Anfänger, so wie ich damals, die von der zugegeben vorhandenen Schönheit dieser Tiere fasziniert sind, wenn sie sich einen Fisch ins Becken holen, der abgeht wie eine Rakete und den ganzen Besatz plattmacht? Es heist doch, dass Aulonocaras nicht so aggressiv sind. Bloss weis man das als Anfänger nicht, dass es Hybriden sind und mit Metriaclima estherae, einem durchsetzungsstarken Mbuna, gekreuzt wurden!
      Es war schon immer so, dass da wo der Mensch in die Natur mit reingepfuscht hat die Folgen nicht absehbar waren und sind! Hier im "Kleinen" in unseren Aquarien und im "Grossen" ist das beste Beispiel die Verbreitung des Nilbarsches im Viktoriasee, der schon zig endemisch vorkommende Arten ausgerottet hat, weil er keine natürlichen Feinde hat!
      Ich gönne dir deine Freude an deinen Farben im Aquarium und ich glaube auch die Tiere haben es gut bei Dir, aber ich wäre froh, wenn du es so halten würdest wie Marvin, der eine gesunde Skepsis, aber auch Spass an diesen Tieren mitbringt.

      @Micha:
      Danke nochmal für das Thema, denn ich glaube, dass es echt erfrischend war und ist darüber zu diskutieren! Vielleicht machen die Admins darüber ja auch eine Thread auf und nehmen die ganzen Diskussionspunkte gleich auf!
      Es wäre doch toll, wenn man sich darin vertiefen könnte. Die Gegner und Befürworter. Auf einen grünen Zweig wird man zwar nie kommen, aber andere Sichtweisen und Argumente zu hören, vielleicht auch verstehen wollen und sich so den Horizont zu erweitern ist doch toll!!!!
    • Ich gönne dir deine Freude an deinen Farben im Aquarium und ich glaube auch die Tiere haben es gut bei Dir, aber ich wäre froh, wenn du es so halten würdest wie Marvin, der eine gesunde Skepsis, aber auch Spass an diesen Tieren mitbringt.

      Ja Udo,


      Ich gönne dir deine Freude an deinen Farben im Aquarium und ich glaube auch die Tiere haben es gut bei Dir, aber ich wäre froh, wenn du es so halten würdest wie Marvin, der eine gesunde Skepsis, aber auch Spass an diesen Tieren mitbringt.

      Und den Rest schenk ich mir und wünsch Dir Gute Besserung, BG Olaf
    • Egal wie lange so ein Beitrag geht , man wird sich annähern. Im Gegenteil , die Seiten werden sich verhärten. Jeder soll bei seiner Meinung bleiben und sie weiter verfolgen, wenn er meint sie ist das einzig richtige.
      Bin auch der Meinung vom Olaf , doch es soll doch kein Streitthema werden.
      Weiterhin die besten Genesungswünsche :thumbsup: :thumbsup: und stelle ein Bier kalt , nur kein Weißbier :D :D
      Gruß Bernd !
      Der Malawivirus holt jeden , früher oder später !!!!!